Therapieformen

Klassische Physiotherapie
Durch gezielte Krankengymnastik, Bewegungstherapien, Massagen und andere physiotherapeutische (und flankierende) Maßnahmen werden Schmerzen gelindert oder gar beseitigt, verspannte Muskulatur gelockert und gedehnt, die Gelenkbeweglichkeit verbessert, der Stoffwechsel  und die Durchblutung angeregt und ggf. Lähmungserscheinungen gemindert, wenn nicht sogar beseitigt. Oftmals kann durch Physiotherapie die Gabe von Schmerzmitteln reduziert oder sogar eingestellt werden.

Akupressur
Bei der Akupressur handelt es sich um eine alte, fernöstliche Heilmethode. Das Prinzip beruht auf der Erkenntnis, dass blockierte Energieströme durch Druckpunktmassage wieder in Gang gebracht werden. Dabei werden Stoffwechsel und Durchblutung angeregt und  verbessert, die Sauerstoffversorgung verbessert und Schmerzen gelindert.      *mehr dazu

Akupunktur (Nadel- und Laserakupunktur, Farbpunktur)
Bei der Akupunktur werden feinste Spezialnadeln in bestimmte Gewebepunkte (Akupunkturpunkte) gesetzt, um einen Heilreiz zu erzeugen. Die Akupunktur wirkt vor allem schmerzlindernd, muskelentspannend und blutkreislaufanregend.
Neben der Nadelakupunktur biete ich auch die Laserakupunktur und Farbpunktur an.     *mehr dazu

Atemtherapie
Zur Schmerzlinderung, Sekretlösung, besserem Sauerstoffaustausch in der Lunge, Atemerleichterung und Entspannung.        *mehr dazu

Dorntherapie
Zur Herstellung der optimalen Statik des gesamten Bewegungsapparates
(sanfte manuelle Behandlungsmethode zur Beseitigung von z. B. Wirbel- und Gelenksblockaden).        *mehr dazu

Lasertherapie
Lasergeräte, die zur Behandlung von Tieren eingesetzt werden, sind elektr. Geräte, die gebündeltes Licht erzeugen, welches in die Körperzellen eindringt. Mit Hilfe von Laser können Entzündungen abgebaut, Gewebe geheilt und die Durchblutung gefördert werden. Zudem wirkt eine Lasertherapie schmerzlindernd. „Laser“ kann auch als Laserakupunktur angewandt werden.       *mehr dazu

Lymphdrainage
Nach Operationen, bei Schwellungen und Ödemen.         *mehr dazu

Magnetfeldtherapie
Zur Schmerzbehandlung, zum verbesserten Schlackstoffabbau und zur erhöhten Sauerstoffaufnahme in den Zellen.      *mehr dazu

Manuelle Therapie
Zur Schmerzlinderung, Erhaltung bzw. Verbesserung der Gelenkbeweglichkeit.
*mehr dazu

Myoreflextherapie
Mit der Myoreflextherapie stellt man – über die Akupressurpunkte – die ursprünglich (muskuläre) Kräfteverteilung des Körpers wieder her, so dass eine schmerzfreie und funktionstüchtige Bewegung möglich ist. Die MR-Therapie kann bei Erkrankungen des gesamten Bereiches „Bewegungsapparat“ mit Muskeln, Sehnen, Bändern und Gelenken angewandt werden.        *mehr dazu

Narbenbehandlung und -entstörung
Z. B. nach Operationen        *mehr dazu

Neurologische physiotherapeutische Behandlungen
Diese wird bei Hunden eingesetzt, die an Nervenkrankheiten mit Auswirkungen auf die Gliedmaßen, wie  z. B. Bandscheibenvorfälle, Spondylosen, Cauda-Equina-Kompressionssyndrom, schlaffen Lähmungen u.a. leiden.     *mehr dazu

Propriozeptives Training, Gangschulung
Unter priopriozeptivem Training versteht man Übungen, um Körperhaltung, Gleichgewicht, Koordinationsfähigkeit und in Summe somit das Gangbild zu verbessern, zu erhalten bzw. zu stabilisieren.      *mehr dazu

SHIATSU-Heilmassage für Hund und Mensch       *mehr dazu

 

nach oben

 


© Petra Schneider,   info@healthydog.de